Zurück zur
Triathlon-
Hauptseite
ATV-Hückeswagen
Triathlon

Straßen- und Volkslauf in Köln-Porz

Selbst die Wintermonate nutzen ein paar Hückeswagener Triathleten vom ATV, um bei Wettkämpfen die eigene Leistungsfähigkeit zu testen. So auch beim 31. Internationalen Straßen- und Volkslauf in Köln-Porz. Insgesamt sechs Hückeswagener Athleten stellten sich der Konkurrenz auf den Strecken von 5 Kilometern, 10 Kilometern und dem Halbmarathon. Und dies zum Teil mit sehr großem Erfolg. Der 15-jährige Benedikt Hild benötigte für die fünf Kilometer lediglich 17:56 Minuten und sicherte sich somit den Gesamtsieg bei über 70 Startern. Auf dieser Strecke auch noch unterwegs: Thomas Vollbrecht in einer Zeit von 20:14 Minuten (13. Gesamt/ 3. AK JgB) und Sebastian Hild (22:39 Minuten/ 24. Gesamt/ 5. AK JgB).

Das doppelte Pensum absolvierte Andreas Kokoschka. Mit einer Zeit von 40:46 Minuten beendete er seinen Lauf auf Rang 34 (4. AK 45).

Die längste Strecke des Tages hatten Frank Röttgen und seine Freundin Andrea Memminger zu bewältigen. Während für Röttgen, unter anderem sehr erfolgreicher Sommerbiathlet, ein Halbmarathon zum Normalprogramm gehört, startete seine Freundin erstmals über diese Distanz. Eine Laufzeit von 1:39:40 Stunden bedeutete gleichzeitig den Sieg in der weiblichen Hauptklasse, und das im ersten Rennen. Auch der 52. Gesamtplatz sorgte für Freude. Frank Röttgen benötigte für die gleiche Strecke 1:19:18 Stunden und erreichte damit Rang sechs der Gesamtwertung. Auch er konnte die eigene Altersklasse (mHK) gewinnen.