Zurück zur
Triathlon-
Hauptseite
ATV-Hückeswagen
Triathlon

Wintertriathlon in Oberstaufen

Triathlet Daniel Schmitz (ATV Hückeswagen) bei internationaler Deutscher Meisterschaft im Wintertriathlon erfolgreich gestartet.

Bei dem Wintertriathlon musste der für den ATV Hückeswagen startende Athlet die Disziplinen Laufen, Mountainbiken und Langlauf-Skating in direkter Abfolge absolvieren. Die beiden ersten Disziplinen wurden teilweise auf Schnee durchgeführt, das LL-Skating komplett auf Schnee. Die Distanzen der DM am Samstag den 18. Feb. in Oberstaufen betrugen 6, 12 bzw. 8km. Dafür benötigte der 28jährige insgesamt 1h30min12sec und belegte damit den 5. Platz in seiner Alterklasse (AK25), den 69. Rang in der Gesamtwertung.

Bei einem Wintertriathlon war der Athlet zum ersten Mal. Es konnte folglich nur eine persönliche Bestzeit herausspringen. Das internationale Starterfeld wurde von vielen Profis dominiert, neben Deutschland u.a. aus Tschechien, Italien, Liechtenstein. Der Sieger Pavel Brydl (CZE) benötigte 1:10.31 (AK25). Die schnellste Frau und amtierende Europameisterin im Wintertriathlon war Sigrid Lang (GER) mit einer Zeit von 1:16.06 (W30). Ältester Teilnehmer war Manfred Weiss (Ak65) der 2:21.08 für die Bewältigung der 3 Disziplinen benötigte.

Die Streckenführung war um den im Allgäu gelegenen Ort Oberstaufen sehr selektiv geprägt. Die Laufstrecke führte teilweise durch hohen Schneematsch und die Radstrecke bot wie der Langlaufkurs eine steile Rampe die 4 bzw. 3 mal zu bezwingen war. Vor allem die warme Witterung verwandelte die Loipe am Samstag in eine Schneematschstrecke die für viele Stürze und einige Muskelkrämpfe bei den Athleten sorgte.

Der in Aachen lebende Daniel Schmitz war mit seiner Leistung sehr zufrieden, waren doch die Bedingungen durch die vielen Profis und einsetzendes Tauwetter extrem erschwert. Die Anstrengungen zeichneten ihn im Ziel, trotzdem war er überglücklich seinen lang gehegten Traum einer Teilnahme endlich verwirklichen zu können. Die gute Stimmung unter den Athleten bei einer guten Organisation des Wettkampfes und einer Gesamtzahl der Starter/innen in den verschiedenen Wettbewerbsformen wie Staffel-, Kurz- und Elitemeisterschaft von über 300 machte das Erlebnis für ihn unvergesslich.

Für die Vorbereitung auf sein Debüt nutzte der ATV Athlet einige Triathlon- und Crossduathlon-Veranstaltungen im Sommer und Herbst (der WGA berichtete). Das Schwimmtraining musste wg. Schneemangels in NRW das Langlaufen ersetzen, wobei der 28jährige zwei Trainingsurlaube in der Schweiz für das Langlaufen nutzte. In den kommenden Wochen will er nun zunächst pausieren, um dann im Sommer für den ATV Hückeswagen erneut im Triathlon an den Start gehen zu können.

 

Bilder von Daniel Schmitz: