Zurück zur
Triathlon-
Hauptseite
ATV-Hückeswagen
Triathlon

2004: Ein Jahresbericht von Holger Stoffel

Hallo zusammen. Ich schreibe Euch wie jedes Jahr einen Jahresbericht meiner Erlebnisse bei den verschiedenen Wettkämpfen.

2004 begann ich etwas später als gewohnt mit Wettkämpfen. Am 6.März startete ich in Leverkusen bei dem schönen Lauf „Rund ums Bayer Kreuz“. Zusammen mit meiner Freundin Katja Herold ging ich an den Start des 10km Laufes. Ich kam nach einer Zeit von 0:38:57h ins Ziel, Katja durch eine Erkältung geschwächt nach 0:47:46h

Am 23.März ging es auf ins Trainingslager Mallorca für 2 Wochen. Mit dabei: Hans Georg Peppinghaus, Marc Gebhardt, Achim Schmitz, Gunnar Stelzer, Herbert Sieper, Alex und Jens Loof, Kai Ronsdorf und Peter Rast. Ach ja, die Eifelwoman war auch dabei. Insider wissen bescheid!

Am 24.04. lief ich mit Katja zusammen einen Halbmarathon an der Aggertalsperre in Gummersbach. 1:48:54h benötigten wir hier. Katja belegte damit den 2.Platz in der Damenwertung.

Einen Tag später, 25.4. folgte der Helberhäuser Duathlon in Hilchenbach. Distanzen waren 4km laufen, 20km Rad, 2km laufen. Ich benötigte 1:04:14h und belegte damit den 39.Platz von 160 Teilnehmern.

Am 1.Mai war dann auch schon der Hückeswagener Talsperrenlauf. Da musste ich natürlich mit Katja an den Start. 10km waren angesagt. Ich kam nach 0:38:44h ins Ziel. Meine Bestzeit in
Hückeswagen! 3.Platz meiner Altersklasse. Katja kam nach 0:48:57h ins Ziel.

Ein hartes Rennen war mal wieder angesagt bei der Wipperfürther RTF. 205km in 6:53:00h. Da war ich voll im.....

Zusammen mit Katja folgte der erste Refrather Kirschblütenlauf. Ein toller Wettkampf. Hier liefen wir zusammen die 10km Strecke in einer Zeit von 0:46:22h.

Der erste LIGA Wettkampf Kurztriathlon in Harsewinkel am 6.Juni. 1000/40/10 in einer Zeit von 2:12:02h. Der Auftakt einer weniger guten Saison für uns in der Verbandsliga!

Am 10.Juni wie jedes Jahr der Solinger Klingenlauf. 10km, 10 Runden durch die Innenstadt. 0:39:04h

Da war er wieder, der Quelle Challenge Roth. Dieses Jahr ging ich das dritte Jahr in Folge an den Start. Schwimmen und Radfahren funktionierte wie geplant, doch das Laufen machte mir hier starke Probleme. Ich lief den abschließenden Marathon in 4:08:04h. Beendete die 3,8km Schwimmen, 180km Rad fahren und die 42,195km laufen in einer Zeit von 10:44:00h. Wie jedes Jahr der schönste Wettkampf im fränkischen Roth.

Am 1.August mein zweiter LIGA Start in diesem Jahr. Sassenberg 1250m Schwimmen, 44km Rad fahren und 10km laufen. Zeit: 2:12:27h. Ein schöner Wettkampf bis auf die Windschattenfahrerei!!!

Am 8.August wollte ich dann mal einen Landschaftsmarathon erleben. Ich ging beim Marathon in Monschau in der Eifel an den Start. Benötigte für diese 42km und 800hm eine Zeit von 3:24:28h. Das war der 71 Platz von genau 1000 Startern.

Der Hückeswagener Mitteltriathon war dann ein ungewöhnlicher für mich. Carsten Schwarzer und Jens Breidenbach fehlte der Radfahrer für eine Staffel. Ich stellte mich zur Verfügung. Hat riesen Spass gemacht. Ich konnte in meiner Lieblingsdisziplin alles geben. Wir hatten hier eine Gesamtzeit von 4:03:34h. Für die Distanzen 2000m Schwimmen, 76km Rad fahren und 20km Laufen.

Danach meldete ich mein Rad ab und konzentrierte mich mehr aufs Laufen. Ich startete mit Katja beim Sengbachtalsperrenlauf in Witzhelden. Wir liefen hier den Halbmarathon 21,1km. Ich benötigte 1:28:51h und Katja 1:51:44h

Dann kam der Köln Marathon. Katja wollte ihre persönliche Bestzeit unterbieten. Im Jahr 2003 lief sie 3:50:00h auch in Köln. Durch Fußprobleme kamen wir dann nach stolzen 4:04:00h im Ziel an.

Da fiel mir ein dass ich doch auch mal eine persönliche Bestzeit testen könnte. Siehe da, am 10.Oktober war der Essen Marathon am Baldeneysee. Da könnte ich mich an der 3-Stunden-Marke versuchen. Bis 34km ging alles super doch danach musste ich das Tempo ein wenig drosseln. Ich lief aber trotzdem meine persönliche Bestzeit. 3:06:06h. Belegte damit Platz 231 von insgesamt 3000 Startern.

Zum Jahresabschluß kam dann der Röntgenlauf. Ultra Marathon über 63,3km und 1200hm. Ein paar Tage vorher wurde ich von einer starken Erkältung überrascht. Ich lief dann doch noch und finishte auch. Ich benötigte eine Zeit von 6:51:02, war damit noch 10min schneller als 2003.

So, das war's also für 2004. Ich freue mich schon wieder riesig auf das nächste Jahr. Roth ist schon gebucht und mal schauen was sich noch so anbietet.

Mit sportlichem Gruss
Euer Holger